Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins Z'Mittag gibt's vom 9. bis und mit 13. Dezember 2019
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Band...
Dienstag, 31.12.2019, 21Uhr21
Eintritt: 20.–
Wendelbo +
Max & The McForelles
Schmissige Silvester-Livemusik-Party mit krasslüpfiger Star-Musik aus dem Lauter-Kollektiv-Universum:

Max and the McForelles wurde 2010 als eine der wenigen Instrumental Surf Bands mit suspensigen Spaghetti-West-Influenzen der Schweiz gegründet. Als da sind aus dem Lauter-Kollektiv: Max Kämmerling – Guitar; Joscha Dutli – Drums; Julian «Faber» Pollina / Gill Paolini – Bass. Tonnenweise Reverb, spaghetti-westliche Melodien von unerhörter Herztriefqualität & wacklig-equilibrierte Surfbeats geben dir das Gefühl, diese Welle voll krass zu fahren, zehn vollchill zu hängen & dann voll cool eine frische Bahama Mama zu nippen während Wendelbo das nun höllisch brodelnde Musiktreppenhaus dem neuen Jahr entgegen rockt.

 Kurz & bündig: Wendelbo is a band based in Zürich, formed by Nico Sørensen and his brother Leon. Im Rahmen des wunderbaren Lauter-Festivals hat Wendelbo schon unsere Weltbedeutungsplanken sackgefährlich zum Schwanken & Krosen & Krachen gebracht. Die Begegnung im Dunkeln will Wendelbo sein, verheissen sie dunkelmunklig. Denn, dass im Dunkeln gut munkeln ist, stand schon im Alten Testament, im Fall. Also weit vor der allerersten Weihnachtsfeier. Aber das mit der andern Wange bleibt dämlich. Ansonsten steht im Dunkeln um das sternenglitzernde Firmament, was genau Wendelbo damit meint, dass sie euch im Dunkeln begegnen wollen. Licht in diese Finsternis kann nur der mitreissende Live-Gig an der ellokalen Silvesterparty bringen. Da gehen euch dann wohl die Lichter aus & es haut euch aus den Schuhen & Socken. Und wers verpasst, den küssen die Nachtmahre. Jetzt, wo doch die Tage schon wieder länger werden. Jetzt, wo der heilig-vollgaga Weihnachtskonsumrausch vorbei ist & der ganz normal-säkulare Wahnsinn wieder Einzug hält, können wirs ja laut sagen: Sie, die Wendelbos, wissen selbst nicht so ganz genau, was das alles soll bedeuten, tun aber so als ob. Und das voll geil & abgeklärt, als täten sie gar nichts anderes. Denn, wer offene Ohren hat, zu hören, was sein könnte & ein grosses Herz für unsterbliche Melodien, weiss alles. Mehr brauchts nicht. – Lieder zum Teilen oder für sich behalten. Lieder, gespielt mit Wucht & Witz. Mal begegnen, dann weiter schauen. Oder so. Oder genau so. Oder so genau. Tja, wer nicht dabei war, war dann halt einfach nicht dabei. Punkt. Schluss. Amen! Vorbei! Oder so. Jedenfalls: Show & Party will go on! Es guäts Nöis öi allne!!!

top...
el Lokal