Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 25. März bis und mit 29. März 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Samstag, 13.04.2019, 20Uhr20
Eintritt: 30.–
Ssassa
World, Gipsy-Musik, Balkan, Flamenco, Oriental: Das fast unerschöpfliche Repertoire von Ssassa umfasst mitreissende Musik der Roma aus der Türkei, Albanien, Serbien, Mazedonien & Griechenland sowie allerhand Klänge & Lieder aus arabischen Ländern & Spanien.

Feurig, unbändig & ansteckend. Facettenreich & interkulturell. Ssassa gilt denn auch als eine der vielfältigsten Formationen der Schweizer Musikszene. Lieder auf serbisch, romanes, mazedonisch, griechisch, spanisch, arabisch; oft mehrere Sprachen in einem. Es erklingen die musikalischen Früchte der vielen Reisen in die entlegensten Ecken Europas & der Türkei. Also World Music im allerfeinsten Wortsinn. Orientalische & westeuropäische Traditionen mischen sich mit neuen Ideen & Einflüssen, getragen von Saxophon, Klarinette, Gesang, Perkussion & Oud. Mit Tänzerinnen entführt Ssassa ihr Publikum auch optisch in die fantastische Welt der orientalischen Roma. Die Roma-Kultur ist ein veritabler Schmelztiegel unterschiedlichster ethnischer Einflüsse, wie auf dem Album «Romano Kazani» in 12 eigenen & 2 traditionellen Liedern eindrucksvoll zu hören ist. Manchmal mit drei Sprachen in einem Song. Die internationalen Ssassa-Musiker*innen & regelmässigen Gäste sind: Christian Fotsch – Oud, Bouzouki, Flamencogitarre, Gesang; Denis Zekirov – Trompete; Franziska «Madame Ferus» Heusser – Saxophon, Gajda (Dudelsack), Zurna; Kadir Erdogan – Gesang, Perkussion (Darabuka, Davul); Orhan Ajvazovic – Gesang, Keyboard; Miguel Sotelo Gallego – Gitarre, Flamenco-Gesang; Aleksandar Stamenkovski – Gitarre. Es erwartet uns ein musikalisches Feuerwerk, das hoffentlich nicht grad die Feuerwehr auf den Plan ruft. Und wenn, können die guten Feuerwehrleute grad mitfeiern, gell.

top...
el Lokal