Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 10. bis & mit 14. Dezember
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
...
Montag, 22.10.2018, 20Uhr20
Lokalbühne
Howe Gelb + Pieta Brown
So schön wie einst Elvis Presley & Sophia Loren: Unser aller Freund Howe (Hau wie der Indianergruss) Gelb & Pieta (Pee-YEH-tuh) Brown geben ein schönes Paar. Ein Traumpaar für die Schweizer Illustrierten & Hochglanzgazetten dieser Welt.

Zum kommenden Auftritt auf unserer Weltkulturbühne schreibt Howe quasi als Bildlegende oder eben Untertitel zur Hör- & Live-Fassung: «It will be on this tour where we begin to mesh some songs together. So in that way it’ll be primitive and exciting for us. But for the listener might have to be 2 separate sets with some overlap sitting in.» Gut, zu wissen, was auf uns zukommt, oder? Wie immer ein Abend voller wundertätiger Überraschungen. Die Klammer bei Pieta stammt übrigens direkt von ihrer Website, also von herself, gell. Und sie ist keineswegs spermienlos jungfräulich gezeugt worden: Die vollkommene Trinität im ellokalen Sanktuarium wäre ein flotter Dreier mit ihrem Vater, dem grossartigen Greg Brown@el Lokal. Was nicht ist, kann noch werden. Die Hoffnung stirbt zuletzt. «Postcards» heisst ihr aktuelles Album. Hochgelobt. Gorgeous. Wie auch ihre Auftritte. Und sie selbst. Touren heisst Überleben, Unterwegssein, die Fernliebstnächsten im Herzen haben, in Bewegung bleiben. Als Pieta endlich mal wieder zu Hause weilte, versandte sie musikalische Postkarten, die sie unterwegs gesammelt hatte: an Mark Knopfler, Calexico, Mason Jennings, David Lindley, Carrie Rodriguez, Caitlin Canty & The Pines. Mit simpler Gebrauchsanweisung: Write back! «These Postcards are about connecting and openness», erklärt Pieta. «But, one of the sparks for this project was talking to so many musicians who are dealing with the way the music business has been shape-shifting lately. From people with very successful careers to more underground indie artists just trying to pay the bills, everyone seems to be dealing with this sense of 'How do we do this?' and looking for their own answers. I was hoping through experimenting with musical collaborations to keep the conversation going.» Die BBC adelte sie als «self-styled poetess, folk goddess and country waif». Nun, zusammen mit Gentleman Sanktus Howe «Elvis» Gelb formiert sich Madonna Pieta «Sophia» Brown in unserer Weltmusikkathedrale zur allerheiligst-schönst-quicklebendigen Ikone des Universums. In rein live-musikalischem Sinn, versteht sich. Nein, wer Visionen hat, muss in diesem Fall nicht zum Psychiater!

Pieta Brown is a major talent. Her artistry combines folk, country, and dusky swamp in a graceful, supple, and elegant genre of their own. – American Songwriter

top...
el Lokal