Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins Z'Mittag vom 16. Oktober bis & mit 20. Oktober 2017
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Atemberaubend
Montag, 20.11.2017, 20Uhr20
Eintritt: 25.–
Los Hijos de La Montaña
Los Hijos de la Montaña besteht aus dem omnipotenten el Lokal-Olympiker Sergio Mendoza & der in Portland lebenden Sängerin Luz Elena Mendoza.

Beide stammen ursprünglich aus Mexiko. Sergio Mendoza y la Orkesta kann im Archiv nachlesen, wer ihn am 6ten dieses Monats auf unserer Insel verpasst hat. Luz Elena's Band Y la Bamba spielt einen von mannigfaltigen Einflüssen geprägten Experimental Indie Folk, dazu gehören natürlich auch Latin Sounds. Aber eigentlich hatte sie mehr zu tun mit den pastoralen Sounds der Fleet Foxes. Die beiden total unrelierten Mendozas wurden vom Los Lobos-Saxofonisten & Produzenten Steve Berlin zusammengebracht, um eine sehr aussergewöhnliche Komplex-Pop-Platte mit dem Titel «Los Hijos de la Montaña» (2015) aufzunehmen. Wenn also die beiden Mendoza-Universen kollidieren, entsteht völlig Unerwartetes. Wie bei einer kosmisch-psychedelischen Kantinenband – verloren in der Vergangenheit, noch verlorener in der Zukunft – fusionieren Lounge Pop, gepfefferte Rhythmen, robuste Hörner, Folktraditionen & verträumte Elektronixtexturen in einen sackgeilcoolen Velvet-Cocktail vom Herzallerfeinsten. Sergio agiert dabei als Instrumentalkopf & Gelegenheits-Co-Sänger, während Luz Elena mit souverän-leidenschaftlicher Stimme die Bühnenregie übernimmt. Von heissblütig-muskulösem Mambo zu bildstarkem Elektropop-Melodram über spannungsgeladene Thrillersounds: Los Hijos de la Montaña präsentieren einen mitreissenden musikalischen Melting Pot mit atemberaubendem Erfindungsreichtum & unwiderstehlicher Vollpower. Unerhört & ergreifend. Te lo digo con el corazón en la mano.

top...
el Lokal