Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 17. Juni bis und mit 21. Juni 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Eine lebende Legende. Jetzt schon.
Sonntag, 20.03.2016, 20Uhr20
Lokalbühne
Lalala Napoli (FR)
«Eines Tages werde ich nach Neapel zurückkehren, weil es meine Heimat ist, die ich liebe. Aber nicht, um zu singen, sondern um Pizza zu essen», soll Enrico Caruso gesagt haben. Denn die Pizza soll in Napoli erfunden worden sein. So die Legende.

Eine lebende Legende ist auch Lalala Napoli aus Frankreich. Jetzt schon. Denn eigentlich gibt es diese auf der berühmten Canzone Napoletana gründende Band erst seit 2015, gleichenjahrs veröffentlichten sie ihr erstes Album «amore sole libertà».

Nach der Auflösung der famosen Bratsch, setzt deren Akkordeonist, Komponist & Sänger François Castiello seinen musikalischen Weltmusikweg mit Lalala Napoli konsequent & einfach WOW! fort. Dazu gehören weitere sturmerprobte Wundertäter (No Mad?, Mango Gadzi): Julien Cretin, Akkordeon; Thomas Garnier, Flöte/Gitarre; Floret Hermet, Kontrabass; Nicolas Lopez, Violine; Francois Vinoche, Schlagzeug; Adrien Virat, Sound. Sie wecken die Serenade aus ihrem Dämmerzustand. Hauchen der Tarantella neues Leben ein. Musikalische Perlen aus dem Mittelmeerraum & Zentraleuropa erstrahlen staubfrei in neuem Glanz. Ausgelassenes Tanzen ist natürlich akzeptiert. Diese schwindelerregende, sackehrliche Handwerkskunst fährt nämlich live derart in die Knochen & Seele, dass es nur unter gigantischer Mit grenzenloser Energie & freundlicher Grosszügigkeit entführt uns Lalala Napoli ins mülllose Napoli ihrer & unserer Imagination. Und auf eine musikalischen Trip, der in ein heissblütiges, überschäumendes Fest mündet – un grand bal napolitain sur l’Île-de-Napoli.
top...
el Lokal