Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 27. Mai bis und mit 31. Mai 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Ein Wunderbarer Wüstenabend
Samstag, 05.12.2015, 20Uhr20
Lokalbühne
Giant³ Sand (USA)
Giant³ Sand melden sich mit ihrem brandneuen Album «Heartbreak Pass» zurück.

Mit gewohnt ungewöhnlichen Songs & Sounds. Und neben Howe Gelb’s klasse Songwriting und unverwechselbarer Stimme sind auch zahlreiche Gäste wie Steve Shelley/Sonic Youth, Jason Lytle/Granddaddy, Grant-Lee Phillips, John Parish/PJ Harvey, Maggie Björklund/Jack White & natürlich unser famoser Freund Vinicio Capossela mit von der Party. Auch der erste Giant Sand-Drummer Winston Watson ist dabei, der später Bob Dylan & Alice Cooper betrommelte. Die Kult-Band mit der einzigartigen Mischung aus Dusty Alt-Folk, Desert Rock & Jazzy Lounge Piano wird nun also auch schon 30! Gentleman Gelb dazu: There are 3 volumes of 15 songs here representing living 2 lives for 30 years. Don’t do the math. It doesn’t figure. The 1st volume is a loud and lucky abandon, as if there’s no choice. The 2nd volume is more heady, steady and direct, what they call Americana these days. The 3rd volume is the heart in constant turmoil from the effect of crossing the pond way too often, the blessed curse of the indie transponder. Wie immer bei Howe Gelb machen wir uns bühnenmässig auf die erfreulichsten Überraschungen gefasst, sicher mit dabei sind Brian Lopez & Gabriel Sullivan. Lopez wird das Vorprogramm bestreiten & am 14. Dezember mit seinem eigenen Programm & Gabriel Sullivan noch einmal bei uns für einen wunderbaren Wüstenabend sorgen. Andere mögliche Insel-Player: Thøger Lund, Gabriel Sullivan – Brian Lopez, Jon Villa, Peter Dombernowsky, Nikolaj Heyman, Anders Pedersen, Iris Jakobsen & Asger Christiansen. Egal, in welcher Formation: Geil wirds mit Freund Gelb immer. Garantido! Und übrigens: Support des Supports macht die Band von Howe’s Tochter: Patsy's Rats.

top...
el Lokal