Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 27. Mai bis und mit 31. Mai 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Grossartig & unerhört
Sonntag, 11.01.2015, 19Uhr19
Lokalbühne
James Yorkston (SCT)
James Yorkston proudly presents: «The Cellardyke Recording and Wassailing Society». Produced by Alexis Taylor (Hotchip), feat, Alexis Taylor, KT Tunstall, Pictish Trail, Emma Smith & Jon Thorne, with guests Rob Smoughton & Fimber Bravo.

So die Ankündigung von Yorkston’s achtem Album. Der geniale Singer/Songwriter aus Schottland ist seit Jahr & Tag bei Domino Records und dort der wohl filigranste Songschmied im Haus. Lo-Fi Folk. No Freak Folk. Deep Listening Psychedelic Folk. Kammerpop-Folk. Grossartig & unerhört. Offen & luftig. Flirrend & leicht. Aus der Zeit gefallen, aber total gegenwärtig. Der einstige Protégé von John Peel, John Martyn und Bert Jansch war schon mit seiner Band The Athletes & auch solo bei uns. Zerbrechlich wirke die Kunst des dem Punk längst & bestens entwachsenen Schotten, unergründlich eigen seine Stimme, die sich um alles Eindeutige winde, wie das sonst nur unser aller Bonnie Prince Billie könne, rumort der Rolling Stone. Yorkston reiht seit Jahren Songperle an Songperle und gehört nicht nur in Schottland längst zu den ganz Grossen. Die Songs scheinen sorgfältig aus dem tiefsten Unterbewusstsein herausgefischt zu werden. Intuitiv & emotional. Der ellokale Weltenraum – unendliche Weiten... Wir schreiben das Jahr 2015. Viele Lichtjahre  entfernt, singt & spielt James Yorkston in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.

«Folk-Kammermusik aus einer Gegend, in der kein Zynismus wohnt.» – Jörg Feyer, Rolling Stone

top...
el Lokal