Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 27. Mai bis und mit 31. Mai 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Ein musikalischer Landstreicher
Montag, 22.09.2014, 20Uhr20
Lokalbühne
C. Gibbs
mit Tobias Preisig
& Phil Hayes (USA)
Einst krachte & rockte er mit Medicine Bag. Nun bekennt Christian Gibbs auf seinem fast gänzlich akustischen Album «Sleep the Machines»: «I’m a folk singer». Und zwar gleich im ersten Song «CT Backroads».

Die Wandlung hat System. Gibbs ist zurückgekehrt zum Song. Er, der bei jedem Konzert ein bisschen stirbt & mit dem tosenden Applaus wiedergeboren wird, um den nächsten Tod erklingen zu lassen. Ein musikalischer Stuntman. Intensiv & besessen. Von allen guten Geistern. Einst verleidete ihm das Gitarrieren des MTV-Hits «I Melt With You» bei den alternden New Wavern Modern English (nein, das sind nicht die mit dem hirnrissigen Penisbruch!). Es folgten die Industrial-Pioniere Foetus und die eigene Punk-Band Morning Glories. Im legendären New Yorker CBGB’s unterschrieb er einen Solo-Vertrag bei Atlantics, brachte das wuchtige Pop-Epos «29 Over Me» (1999) heraus & tourte durch die USA. Fazit: Zuwenig kommerziell – Kündigung. Aber der Mann hat & kann einfach alles. Jedes Album seiner Discografie schreibt ein neues Kapitel. Umso mehr freuen wir uns, ihn in Höchstform am einzigen Mainstream des Universums zu haben, an der good’ol Mississihl. Ein musikalischer Landstreicher ist – wieder einmal – zu Hause angekommen. Welcome home! Christian Gibbs erschüttert uns übrigens solo, und mit Gästen Tobias Preisig + Phil Hayes – und die habens wie er faustdick in den Ohren.

«The country brother of Tom Waits» – ROLLING STONE

«As his lyrics detail surreal and troubled visions, the music wanders amid countryish rock, cracked cabaret oompah and elaborate Beatles-flavored ballads»  – NEW YORK TIMES

top...
el Lokal