Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 20. Mai bis und mit 25. Mai 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Beatbox Dubstep meets Delta Blues & Rock’n’Roll
Montag, 21.10.2013, 20Uhr20
Lokalbühne
Heymoonshaker (UK)
Der Rolling Stone nennt sie «dazzling!», gleichbedeutend mit umwerfend, blendend, schillernd, schön, blendend, leuchtend, grell, überwältigend.
Millionen von Dutubel-Klicks hat das in Schweden oder Frankreich basierte UK-Beatbox Blues-Duo Heymoonshaker dank ihren Videos – Hit: «Cream F Feeling» – auf dem Buckel. Und das Album «Heymoonshakers». Logo. Trennung/Wiedervereinigung. Logo. Dave Crowe und Andrew Balcon hauen einen erfrischend neuen, aber irgendwie eben auch alten Sound auf die Planken. Crowe – der Beatbox-Virtuose steigerte seine Kunst ins Menschenunmögliche – traf Balcon – den Hardcore-Blues-Gitarristen mit Howling Wolf-Stimme – 2009 in Neuseeland. So kann der Sound des 3ten Jahrtausends klingen: Harmonizing Urban Sounds, Beatbox Dubstep & Deep Bass with Roots mentality meets Delta Blues & Rock’n’Roll. Hypnotisierend. Von nahezu unerträglicher Intensität. Leben & Freiheit. Inzwischen haben die Vielreiser mit ihrer einzigartigen Power-Performance schon Neuseeland, halb Europa (inkl. Ägypten!) und die USA für sich erobert. Wer HMS einmal erlebt hat, weiss: Das gibts nur einmal. Bei uns auf der einmaligen, unerreichten, vielbesungenen, magischen, allerletzten Insel an der heymondtrunkenen Mississihl. Gerührt & geschüttelt. – Fire in the hole, this is Heymoonshaker!
top...
el Lokal