Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins Z'Mittag vom 15. Juli bis & mit 19. Juli 2019
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Wahrheit und Stille
Montag, 15.04.2013, 20Uhr20
Lokalbühne
Laetitia Sadier (F)
Die Frau ist mit einer der charismatischsten Stimme der Indie-Szene gesegnet und hats auch sonst in sich: Als Mit-Kopf & Sängerin der weiterhin auf Eis gelegten Stereolab sowie in so unterschiedlichen Kooperationen & Projekten wie Luna, Mouse On Mars, The High Llamas und Monade steht Laetitia Sadier – laut Rolling Stone – für eher "sinnliche, linksradikale Gesellschaftskritik, gepaart mit gepflegtem Lounge-Pop".

Und weiter: "Auf ihrem zweiten Soloalbum 'Silencio' agitiert Sadier gegen Rating-Agenturen, die Tyrannei des Geldes und natürlich die ganze herrschende Klasse. Und das in tollen Songs wie sie Stereolab gross gemacht haben: Spröder Godard-Chanson-Pop, funkige Gitarrengrooves mit Robotermotorik, metallische Brasil-Rhythmen und spacige Vintage-Synthesizer." Und trotz der aufrührerischen Ambitionen ist sie very, very charming & very, very French.

Sie sei mit einem Trio unterwegs und sehr glücklich, ihre eigenen Wege zu gehen, sagt sie. Bei Stereolab habe Tim Gane die Kontrolle nie aus der Hand gegeben, was sie zur blossen Stimme gemacht habe. Nun folgt sie ihren eigenen Visionen. Und sie hört verstärkt auf ihren Instinkt. Auch kann sie ihre Mitmusiker selber bestimmen.

Zum in einer Kirche im Südwesten aufgenommenen Schlusssong “Invitation au silence” sampelte sie "some silence...(and)...listen how resonant with truth silence is.” Wahrheit und Stille. Und sobald dich ihre einzigartige Stimme erreicht, weisst du wie recht sie hat. Ruhig, direkt, intensiv. Cool & hot. LS träufelt Wahrheit & Silencio in unsere Herzen, das explosivste Gut der Welt. – "I am always trying to hold up a mirror — a loving mirror, not a horrible mirror — to myself and to other people. I just want to make art that can show us how to be a better, much more loving version of ourselves."
top...
el Lokal