Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 14. bis und mit 18. Januar 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
We feel saugut!
Montag, 04.06.2012, 20Uhr20
Lokalbühne
G. Rag y Los Hermanos
Patchekos (DE)
«Künstlerisch eigenwillig, geschäftlich unabhängig und wirtschaftlich unsinnig.»
Das gutfeeling records-Mutterschiff: G.Rag y los Hermanos Patchekos. Segelt seit 1999 unter dem strengen Kommando von Käpt’n G.Rag auch unter widrigsten Umständen durch ganz Europa & nehmen Platten auf. Die Zahlen: 13 Jahre, sechs Alben, über 150 Shows. Der Ruhm: Filmmusik für «München 7» und «Meer is’ nich’». Das Genre: Caribbean Trash Folk. Der Satz: «Künstlerisch eigenwillig, geschäftlich unabhängig und wirtschaftlich unsinnig.» Die Crew: Senor G.Rag – Gesang, Gitarre, Mundharmonika; Zelig – Schlagzeug, Zeugschlag; Karate Joey – Kontrabass, Gesang; José the The Black Rider – Gitarre, Gesang, Slide, Mundharmonika, Akkordeon; DJ Ernesto – Gesang, Gitarre, Percussion; Monsieur Philippe – Akkordeon; Die Sau – Trompete, Flügelhorn, Posaune, Melodica; Glupperl – Trompete,Flügelhorn, Melodica; Glapperl – Trompete, Flügelhorn; Stofferl – Percussion; The Doc – Percussion, Steeldrum. Der Sound: Nobslé, Olli, Tobster. Der Chronist: Hagen Keller/Tale of Years. Alumni: Nicoletta D. – Klarinette; Toni Triola – Melodica; Monsieur Uebi – Akkordeon. Die allerletzte Insel: Denn sie wissen, was sie tun und sie tun, was sie verdammt gern tun. Wir wissen’s schon länger. Für immer und ewig. We feel saugut!
top...
el Lokal