Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins Z'Mittag gibt's vom 23. September bis und mit 27. September 2019
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Harmonies and diminished chords
Sonntag, 09.11.2008
Lokalbühne
Dr. Dog
+ Wye Oak
Das sie sehr einförmige Interessen hätten, kann man von Dr. Dog nicht behaupten. In ihrer Freizeit spielen sie gerne auch mal Vogelscheuche, lieben römische Kerzen, langsamen Tanz, dreiteilige Harmonien und Pizza Partys.
Ansonsten machen Dr. Dog handgemachte Musik mit Folkeinschlag, Americanananleihen und einer ordentlichen Portion DIY-Attitüde. Instrumententausch inklusive. Bei den musiklaischen Einflüssen allerdings gibt man sich weniger bescheiden. Da werden neben Pavement, Roy Wood und Palace Brothers ganz selbstverständlich Vorbilder wie die Beach Boys, die Beatles oder Tom Waits herangezogen.

Auf den gemeinsamen Musikhund gekommen sind Dr. Dog Anfang des Jahrtausends. 2002 gibt es die erste Veröffentlichung der Herren aus Philadelphia mit dem drogenbeschwipsten Namen „The Psychedelic Swamp“, der erste Achtungserfolg kann aber erst 2004 mit dem selbstproduzierten „Easy Beat“ verbucht werden. Nach einer Tour mit My Morning Jacket wird nicht nur die New York Times sondern auch Rough Trade auf die Folkrocker aufmerksam. Sie werden unter Vertrag genommen und auf eine große Tour duch die USA und Eurpoa geschickt und landen auch an unserem lokalen Steg.
top...
el Lokal