Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 20. Mai bis und mit 25. Mai 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Bruised and battered hearts...
Dienstag, 24.03.2009
Lokalbühne
Dakota Suite
Stimmlos und ohne Gitarre untermalt der Engländer die Winterdepression. Nein, von fröhlicher Musik kann hier nicht die Rede sein. Seit Jahren informiert uns Chris Hooson über seine Tragödien und das ewige Auf und Ab seines Lieblingsvereins FC Everton.
Der aus Liverpool stammende Singer-/Songwriter von Dakota Suite verwandelt dabei Traurigkeit in himmelstraurige Schönheit. Albumtitel wie "Alone With Everybody" (1996), "The Way I’m Sick" (2002) und "Waiting For The Dawn To Crawl Through And Take Away Your Life" (2007) verraten den feinfühligen Charakter. Tieftraurige Melodien und melancholischer Schmerz sind auch die Hauptregungen auf "The End Of Trying". Zusammen mit seiner Band setzt Dakota Suite diesmal auf dezente Klanganimationen mit meist fliessenden Klavierakkorden und einem geschmeidigen Cello-Arrangement. Stimm- und gitarrenlos erzählen die Songs von Kummer und Schmerz. Jedem Track seine eigene Empfindung. Mit dabei: der von Hooson schon seit Teenagerzeiten verehrte US-Cellist David Darling. Ein weiterer unserer Alltime-Lieblinge endlich bei uns an der ach so blauen Sihl: Dakota Suite, the end of waiting is near!
top...
el Lokal