Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 15. - 19. April
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Sonntag, 17.03.2024, 20Uhr20
Lokalbühne
Ströiner (CH)
Ströiner wird 2019 als Trio vom Klarinettisten Bruno Strüby (aktuell auch: Zugluft, Les Lilas Marseille, ErikSatie: Ich bin sehr jung auf eine sehr alte Welt gekommen), dem Kontrabassisten Alfons Schröter (aktuell auch: Les Lilas Marseille, Mirando al sur) & dem Schlagzeuger Boris Steiner (aktuell auch: Les Lilas Marseille, WernerWidmer/Blues Max) mit einem Repertoire aus Klezmer-, Gipsy Jazz & Balkan-Musik gestartet.
Inzwischen nennen die drei das Deep Jazz aus viel Folk, Minimalmusic, etwas Rock & ein Etwäserchen Jazz. Ein Kontrast zum gewohnten harmonisch, gefahrlosen Klangbild, das früher Liftmusik hiess & heute nach chilligem Aquariumblubbern klingt. Nicht so Ströiner. Das Schlagwerk, rumpelnd & zischend, verschmilzt prächtig mit dem brummenden, ächzenden Kontrabass & der ratternden, pumpenden Kontrabassklarinette. Doch auch in den höchsten Tönen ihrer Instrumente hantieren die drei lockerleicht mit stampfenden & ungeraden Rhythmen. Seit Jahren zusammen musizierend nimmt das Trio ihre Zuhörer verspielt, frech, knochig, dunkel & humorvoll mit in neue & doch vertraute Klangwelten. In der konzertfreien Zeit im Coronajahr 2020 erarbeiten siein ihrem Probelokal Eigenkompositionen, die als Jam-Skizzen schon länger brach lagen. Ausserdem hat sichder in Züri aufgewachsene Bruno Strüby einen lang gehegten Traum erfüllt & sich eine supergeile Kontrabassklarinette angeschafft. Daraus entwickelte sich ein ganz neuer Sound, der tief unter die Haut geht. Ströinende analog-instrumentale Seelenmusik von irdischer Erdigkeit & traumhafter Weite. Horizontverschiebend.
top...
el Lokal