Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Menüplan vom 26. September bis und mit 30. September 2016
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Die allerletzte Insel an der Sihl
Wir sind immer tagtäglich offen zu euch: als Bar, Beiz, Kombüse, immer Fest, mit Uferpromenade, imaginärem Fischerpier, SBB-Anschluss, eigenem Parkhaus, Fussballgöttern, als Freund der Appenzeller, mit unsterblichen Melodien der globalen Schiffsorchester, den packendsten Zeilen, dem Seemannsgarn samt Anglerlatein und dem ganzen Theater rundum Künste auf der letzten Insel an der tiefblauen MissiSihl, der allerschönsten!
 

Montag - Donnerstag 10Uhr00 bis 24Uhr00
Freitag 10Uhr00 bis 01Uhr00
Samstag 12Uhr00 bis 01Uhr00
Sonntag 14Uhr00 bis 24Uhr00
 
NAYAH isch gschtorbe – 23.2.1980 - 13.4.2016
«Wir bieten dem Krebs die Stirn.» hat der Unispital auf seine weisse Bretterwand der Baustelle oben an der Rämistrasse geschrieben. «Es chunnt guet oder es chunnt nöd guet» hat sie uns beim Stirnbieten Monat für Monat, Woche für Woche und jetzt Tag für Tag mit ganz grosser Geduld und Kraft getröstet. «Nöd gange.» denkt Nayah Bänziger wohl auf ihrer weiten Reise ins Bessere. Und dort wird sie mit Sicherheit – wenn es denn eine Gerechtigkeit gibt – ein paar ganz feine Menschen antreffen. So eine liebe, originelle, gescheite und eigenständige Frau, die es verdient hätte, weit über 90 Jahre alt zu werden. Auf jeden Fall leuchtet seit letzter Nacht ein neuer, uhh schöner Stern am Himmel. Schaun wir zu ihr hinauf. Nacht für Nacht. Sie darf glücklich sein, dieses Leben in dieser immer mehr merkwürdig werdenden Welt überstanden zu haben. Uns zuschauen, ob’s vielleicht doch noch wieder menschlicher wird? Irgendwann gut kommt oder doch nicht? Yep. Erhol Dich gut vom ganz Schweren hier unten, Nayah! Bis glii & Allerliebscht. lo.vi
 
«I don't trust the answers or the people who give me the answers. I believe in dirt and flowers and fresh pasta and salsa cruda and red wine. I don't believe in white wine; I insist on color.»
Charles Bowden (1945 - 2014) was 69. Chuck—never Charles—didn't
write for money ...

| LOKAL LOV. | Ein Koffer voller Musik und für herausragend befunden. Die läuft und läuft auf unserem Inselradio tagein, nachtaus. Nimm bei einem Lokalbesuch ein Ohr voll. Und das alles gibt's bei Veit's RECREC und beim Wudi im JAMARICO zu poschten. Also, auf und hin!  Und Bücher gelesen, angeschaut. Was gibt's Schöneres? Wie immer im SEC52.

top...
el Lokal