Lunch from December 11th to December 15th 2017.
Our own house publication, providing an interesting look into what's what on our island and beyond...
A special column giving a high-five to worthwhile articles and opinions all through the year...
rockabilly fireball...
Saturday, 09.10.2010, 20Uhr20
oh what a night...
Patricia Vonne (USA)
SZ vom 7./8. August: Das Verb «umnieten» wird vom Duden in der Güteklasse «salopp» geführt und durch drei Synonyme näher erklärt: niederschiessen, niederschlagen und umfahren.

Wer jetzt schon genug hat, der zappe sich weg, denn das Leben ist immer lebensgefährlich. So sicher, wie Robert Rodriguez der bessere Tarantino ist. (Wer jetzt sagt: Ansichtssache, der hat auch recht.) Und noch eins ist garantido: Patricia Vonne ist die leibhaftige Schwester dieses ihres Bruders und stand wahrscheinlich irgendwie Pate, Modell & Muse für all die – salopp gesagt – frivolen Kreaturen, die seine Filme bevölkern. Bisher hat sie zwar Cherry Darlings Beinmaschinengewehr aus «Planet Terror» noch nicht ausgepackt, aber ihre Castagnettenkunst besitzt auch ziemliche Durchschlagskraft. Und das ist längst nicht alles. Frei nach der Café Mokka Thun-Vorschau: Handwerklich auf höchstem Niveau durchquert die Band den musikalischen Kosmos mit viel überdrehtem Retro-Schnickschnack, Tex-Mex, totally over the top und schräg, getrieben von einer geradezu extraterrestrischen Erdkernenergie, dafür aber immer unterhaltsam.

Patricias Selbstinszenierung kennt dabei natürlich keinerlei Hemmungen. Orchideenhafte Ansprachen oder grandios inszenierte Rock'n'Roll Posen: Musikalisch bietet Patricia Darling allerfeinsten Tex-Mex’n'Roll mit operettenhaften Pop-& Folk-Elementen; unterstützt von ihrem musikalischen Partner Robert LaRoche, der neben einer äusserst beschlagenen Rhythmusgruppe, als mit vielen Schichten beschlagener Gitarrero in Erscheinung tritt. Und wenn wir Patricia schon dauernd vor ihren berüchtigten Bruder stellen: Natürlich gibt die Combo auch Tracks aus dem Rodriguez-Film «Once Upon A Time In Mexico» zum Besten, garantido.  Und noch eins ist garantido: Spiel mir das Lied vom Tod passt hier noch besser, als beim zitierten Original. Es wird nur so von Pistoleros, Bandoleros, Boleros und Desperados wimmeln und die blauen Bohnen sausen in allen unmöglichen Richtungen um unsern Tresen an diesem Il était une fois sur l’Île du Mississihl-Abend. Wenn schon Stereotypen, dann aber richtig, Muchachas & Gringos, wie im godfatherfucking Film. From Dusk Till Dawn*: Con corazon!

*in SVP-Klartext: Trittst du im Abendrot daher, erlebst du den Sonnenaufgang nimmermehr

top...
el Lokal