Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 30.1. bis & mit 3.2.2023
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Sonntag, 05.02.2023, 20Uhr20
Eintritt: 28.–
Maria Moctezuma (MEX)
Die mexikanische, in Mérida und Berlin lebende Singer/Songwriterin, Gitarristin & Komponistin Maria Moctezuma verwebt in ihrer Musik traditionelle und zeitgenössische Kulturströmungen Mexikos.

Lateinamerikanische, prähispanische und kontemporäre Rhythmen fusionieren mit Cumbia, Reggaeton, Tango & Rock, dargebracht auf hispano-amerikanischen & zeitgenössischen Instrumente, zum von ihr geschaffenen Genre Raizoso. Mehr als zehn Jahre & drei Alben – das aktuelle heisst «Xmajaná» – hat die noch nicht einmal 40-Jährige auf dem Buckel, der keiner ist. In ihren hauptsächlich spanischen, aber auch englischen & deutschen Texten fordert sie mehr Realitätssinn & einen positiven Beitrag zum Gesellschaftsleben. Moctezuma interpretiert live mit Loop-Station, Gitarre, Stimmen, Akkordeon, Tonflöten (Okarinas), Panflöte (Zampoña), Zeremonienschnecke und kleinen Percussions immer auch neue Versionen ihrer erfolgreichsten Songs & ausgewählte lateinamerikanische Klassiker. Sie nimmt ihr Publikum mit auf eine magische Reise durch die zeitgenössische mexikanische Kultur. Im Dok-Film «Hecho en Mexico» des Engländers Duncen Birdgeman taucht sie neben Alejandro Fernandez, Chavela Vargas, Julieta Venegas & Natalia Lafourcade als Vertreterin der neuen mexikanischen Musik auf. ¡Viva México, en la última isla de la música mundial!

top...
el Lokal