Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 27. Mai bis und mit 31. Mai 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
ROW YOUR BOAT
Samstag, 11.06.2011, 21Uhr21
Lokalbühne
One of the Kind (CH)
Plattentaufe

Nennen wir das Kind beim Namen: one of a kind – einzigartig; einmalig; Unikat; to be one of a kind – einzigartig sein, zur Spitze gehören. So. Nun heisst es, die impliziten Versprechen auch auf die Bühne zu bringen. Das fällt natürlich einem wie Alessandro D’Aulerio spielend leicht, der dereinst mit der legendären Zürcher Garage-Combo The Never Evers – die auch im el Lokal ihre Spuren hinterliessen – übers Land rockte. Und später mit den Fuckadies. Nun bringt er also mit One Of The Kind den gesammelten Weltschmerz mal rumplig, mal sinnlich und sinnend auf unsere absolutely one of a kind Weltbedeutungsplanken.

Songs von langen Nächten in der Quartierkneipe. Von Liebe in malmenden Alltagsmühlen. Vom schrumpligen Aufwachen am Morgen danach. Unaufdringlich schichten, schachteln, netzen und weben Reto Gaffuri (Bass), Christian Schlumpf (Rhodes) und Bruder Zeno D’Aulerio (Schlagzeug) Ebene auf Ebene, schaffen Raum für die Stimme, die nicht selten an grosse englische Popstimmen erinnert: Shaun Ryder, Paul Weller, Ian Brown. Wie diese folgen die Einzigartigen nicht bloss Trends.

Keine Effekthascherei zertrümmert die grossen Gefühle. Authentisch erfüllen Sie Raum und Publikum unermesslicher Sehnsucht nach einem Leben, das es so nur in der Musik gibt. Aber hier ist es pure Wirklichkeit. Erlebenswert und voller Energie. One Of The Kind sind eben nicht bloss «Smalltown Heroes» wie ihr noch offenfrisches Debüt heisst. Die Einzigartigen machen unsere einmalige Insel zum Nabel des Weltmannpops. Und ewig fliesst der einzige Mainstream des Universums, good ol'Mississihl...

top...
el Lokal