Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins Z'Mittag vom 25. September bis & mit 29. September 2017
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Roher, energiestrotzender Indie-Rock
Samstag, 30.09.2017, 20Uhr20
Eintritt: 10.–
What Josephine Saw
+ The Fool's Truth
Vier Stimmen statt nur eine: What Josephine Saw verdeutlichen mit ihrem zweiten Album «Set A Fire», dass, was war, nicht alles war, was hätte sein können.

Die erste Single-Auskopplung hiess denn auch «There Is More». Lang genug im Kreis auf derselben Stelle gedreht & da angekommen, wo man längst war. «If you turn off the light, I let the dark shine.» Das Album ruft nach Ausbruch & Aufbruch. So auch die Band, die nun zu viert in neuer Besetzung auf einen Leadsänger verzichten. Aufgenommen haben sie den Zweitling «Set A Fire» mit dem irischen Produzenten David Odlum (The Frames, Glen Hansard, dEUS) in den abgelegenen Hof-Hallen, des Black Box Studios in der Bretagne. In vier Tagen. Strictly no Computerbearbeitung. No Gebastel. No Soundeffekte. Reduced to the max. Auf der Platte gibts nur zu hören, was mit einem Schlagzeug, zwei Gitarren & einem Bass live zu leisten ist. Resultat: Roher, energiestrotzender Indie-Rock, auch mal mit einem dreiminütigen Gitarrensolo garniert. Im Mai 2016 starteten WJS im el Lokal mit ihrer «Set A Fire»-Tour, nun folgt das offizielle Abschlusskonzert auf den Weltbedeutungsbrettern unserer Insel. Sie sind da angekommen, wo sie schon waren, aber viel, viel weiter. Denn niemand badet zweimal in derselben Mississihl. Capito?

top...
el Lokal