Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 21. bis und mit 25. Januar 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Melodramatische Seemannslieder
Sonntag, 14.05.2017, 20Uhr20
Lokalbühne
Les Lilas Marseille
Matrosen, Mord & Missgunst – das ist der Stoff, aus dem die Lieder der Lilas Marseille aus Zürich gemacht sind:

Death Chanson vom Unerhörtesten. Mit ihrem Sammelsurium aus melodramatischen Seemannsliedern, mörderischen Chansons & einer Prise bittersüsser Hinterhofromantik nehmen Madame Marseille & ihre Crew ein buntes Publikum mit auf eine Reise ins Ungewisse. Mal stirbt ein Seemann, mal mordet die betrogene Braut, mal gibt es Hoffnung, meistens aber nicht. Der Klabautermann wirkt auf unergründlicher Weise. Gestrickt ist das alles aus feinstem Seemannsgarn: LLM verlassen sich nur auf auserlesene Analoginstrumente. Madame Marseilles rauh-verrauchte Stimme wird begleitet von: Jonas Guggenheim: Akkordeon/Toy Piano; Bruno Strüby: Bassklarinette/Banjo; Andrea Kirchhofer: Geige/Gesang; Alfons Schröter: Kontrabass; Boris Steiner: Schlagwerk. Ihr Repertoire setzt sich zusammen aus vielen Eigenwerken sowie aus Covers von Edith Piaf, Jacques Brel und Brigitte Fontaine ebenso wie Vertonungen von Gedichten von Jean Genet oder Theodor Kramer. Aber gruselt & fürchtet euch nicht, liebe Insulanten, die hoffnungslos vielen Toten sorgen für happig viel Leben in unseren hochheiligen Musikhallen an der blauschönen Mississihl.

top...
el Lokal