Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 27. Mai bis und mit 31. Mai 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Wohliges Gänsehautfrösteln
Montag, 29.02.2016, 20Uhr02
Lokalbühne
Jesse Mac Cormack (CA)
Der Kanadier Jesse Mac Cormack passt in keine Schublade. Der ehemalige Sänger & Gitarrist von MAK ist auch Filmregisseur. Neuerdings folkt er minimalistisch & braucht dazu meist nur eine Gitarre & seine zartfühlsame Stimme.

Nunmehr seit drei Jahren arbeitet Jesse mit unzähligen Künstlern & Produzenten wie Emilie & Ogden, Melanie Boulay, Rosie Valand & anderen zusammen. Seine ersten beiden EP «Crush» & «Music for the Soul» (beide 2015 & auf iTunes erhältlich) bieten einen vielversprechenden Vorgeschmack auf das, was noch kommt. Machen echt Lust auf mehr. Intim, intensiv & innigst bringen diese Songs auch die sturste Seele in Schwingung. Live versetzt Jesse’s unnachahmliche Performance schlicht & schnörkellos Berge & durchdringt unsere reich bestückten Betonwände als wären sie Luft. Schonungslos ehrlich, minimalistisch & manchmal angereichert mit horizontverschiebenden Elektronik-Trips. Sackehrliche Herzbluttexte & ein Gesang, der baudenkmalschützende Stahltorblenden zum Schmelzen bringt. Jesse Mac Cormack ist ein Weltenreisender, der mit seinen schmerzlindernden Geschichten ein bisschen Heilung auf unsere strauchelnde Erde bringt. Wohliges Gänsehautfrösteln wie sonst nur bei Nick Drake & Jeff Buckley & natürlich immer wieder & wieder auf unserer allerletzten Heimatinsel aller Freunde & Freundinnen wundertätiger Grossherzmusik.

top...
el Lokal