Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 18. März bis und mit 22. März 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Locker, intensiv & sackelegant
Sonntag, 13.12.2015, 19Uhr19
Lokalbühne
Xylouris White (GR/AUS)
Es waren einmal ein singender Grieche mit Laute & ein Australier mit lauter Trommeln: Xylouris White mit dem grandiosen George Xylouris an der kretischen Laute & dem für uns weltbesten Drummer Jim White.

Zusammen post-punken die beiden – locker vorwärts & ohne sich umzusehen – Eurydike aus der Unterwelt heraus & das Outback durchs Ozonlöchlein der Sonne entgegen. Und floaten schwerelos in euren Hirnherzen in alle Ewigkeit, Amen. Beide sind irgendwo um ein halbes Jahrhundert alt & haben eine lange Liste von gopfertami aussergewöhnlichen Referenzen, beim Zeus! Ihre erste gemeinsame Scheibe heisst «Goat». Die ist grossartig & kommt auch live verdammt scharf rüber. White wird von PJ Harvey und Nick Cave bis Will Oldham & vielen andern verehrt & begehrt, während George der Sohn der griechischen National-Ikone Nikos Xylouris quasi als Laute & Koriphäe seines Fachs vom Himmel gefallen ist – von traditionellen griechischen Songs geht es locker in hybride Formen über & in alle möglichen & unmöglichen Wind-& Weltmusikrichtungen. Von der alten Welt zurück in die neue & vorwärts retour, was dann wohl gegenwärtige Zukunft genannt werden darf, spielen sich die beiden Schnauz- & Bartträger zusammen also locker, intensiv & sackelegant in den allerhöchsten ellokalen Olymp. Famos.

top...
el Lokal