Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 27. Mai bis und mit 31. Mai 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Echtes Musikerhandwerk
Sonntag, 18.10.2015, 20Uhr20
Lokalbühne
Pokey LaFarge (USA)
Der in St. Louis lebende Singer/Songwriter & Multi-Instrumentalist Pokey LaFarge (*1983 als Drew Heissler in Bloomington, Illinois) spielt brandaktuelle Retro-Rootsmusik.
Nach der Blunderbuss-Tour im Vorprogramm von Jack White & der Veröffentlichung seines 13er-Albums «Pokey LaFarge» auf White’s Label Third Man Records war der verdiente Durchbruch geschafft. Gleichenjahrs performte er für Boardwalk Empire den Jazz-Standard «Lovesick Blues» mit Vince Giordano’s Nighthawks. Mit den 12 Songs auf «Something In The Water» (2015) – seinem besten Album bisher, wie er selbst sagt – setzt er die typische LaFarge-Swamp-Mischung aus Early Jazz, Ragtime, Blues, Country & Swing zwischen erneut souverän in Szene. Das fängt schon bei der Pomade im Haar an. Mit seinen langjährigen Kumpels Joey Glynn (Bass), Adam Hoskins (Gitarre) & Ryan Koenig (Mundharmonika, Waschbrett, Perkussion) swingt & groovet LaFarge, als wären Hank Williams, Bill Monroe, Louis Armstrong & Django Reinhardt in Bestform auferstanden. Pokey nenne die Musik «Flussdampfer-Stil» mit Bezug auf die alten Riverboats, auf denen virtuose Entertainer für Stimmung sorgten. Echtes Musikerhandwerk ohne Maschinen & Digitalschrott. Vielseitig, leidenschaftlich, scheinbar altbekannt, aber voller überraschender Wendungen. Drum umso aktueller. Intensiv & live ist der umwerfende Performer LaFargue ebenso hin- wie mitreissend. «Der Midwest ist das Herz des neuen Albums», sagt LaFarge. «Ich wurde im Midwest geboren und bin dort aufgewachsen. Meine Familie lebt seit Generationen hier. Die Amerikaner erfinden sich gerne neu, aber du kannst dem Ort, aus dem du stammst, kannst du niemals wirklich ganz entfliehen.» – Ok, Pokey, unsere Roots-Insel wurzelt für einmal im Herzen des Mittleren Westens.
top...
el Lokal