Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins Z'Mittag von Montag bis Freitag!
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Grossartige Geschichten & geniale Songs
Samstag, 30.05.2015, 20Uhr20
Lokalbühne
Eric Brace & Peter Cooper (USA)
Eric Brace & Peter Cooper sind Legenden. Und zwar als begnadete Musiker sowie als Musik-Journalisten. Sie zählen unter Kollegen & Freunden zu den unbestrittenen Top-Acts der Americana-Singer/Songwriter-Szene.
Nach zwei vielgelobten Alben zu zweit waren sie weg, will heissen: auf Tour. Als Opener von John Prine, Nanci Griffith und Todd Snider, zum Beispiel. Und für ein Kindermusik-Album wurden sie als Produzenten für einen Grammy nominiert; nominiert heisst: verloren. Wieder zurück in East Nashville & in der Erwachsenen-Musik geben sie also logischerweise ihr «Comeback Album» (2013) heraus – auf dessen Cover wir sie in Rückenansicht weggehen sehen. Ein weiteres Meisterwerk (der Zweitling titelte schon unbescheiden mit «Master Sessions»). Brace war von 1992 bis 2002 Kolumnist der Washington Post & schrieb über die lokale Kunst- & Musikszene. Seit 1997 ist er Frontmann & Songschreiber bei Last Train Home, einer der grossen Roots-Rock-Bands der USA. Peter Cooper gilt als einer der profiliertesten Kenner der amerikanischen Country & Western-Musik & ist einer der prominentesten Musik-Kolumnisten u.a. für Nashville Tennessean, Esquire, No Depression, Encyclopedia Britannica, aber auch CNN, BBC. Auf seinen vielbewunderten Alben versammelt er immer eine illustre Schar der arriviertesten Nashville-Stars. Live ergibt dieses Doppelpack eine humorvolle Mischung aus grossartigen Geschichten & genialen Songs – on last Americana-Island nearby the only Mainstream we know, the blue Mississihl.
top...
el Lokal