Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 21. bis und mit 25. Januar 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Simple Arrangements, überzeugende Songs.
Montag, 12.05.2014, 20Uhr20
Lokalbühne
Josephine Foster
+ Sir Richard Bishop (USA)
Die Singer/Songwriterin Josephine Foster – Folk, Art Song, Psychedelic Rock – aus Colorado sang als Jugendliche auf Totenfeiern & Hochzeiten. Und sie nahm nach dem Opernsängerinnenstudium eigene Songs auf; anfangs mit der Ukulele, sie spielt aber auch wunderbar Gitarre, Piano & Mundharmonika.

Nach diversen Alben präsentiert sie mit I’m A Dreamer nun ein Starkstück, das wie frisch vom Uralt-Grammophon klingt. Simple Arrangements, überzeugende Songs. Herzzerreissend intim & melancholisch. Ein grandioses Gegenstück zum omnipräsenten Hochglanzverschliff.


Gleichenabends setzt Sir Richard Bishop, unser altbekannt zuwenig bekannter Freund, Gitarrenmagier & Globetrotter der Weltmusik, mit einem seiner furiosen Auftritt dem allgemeinen Ödfluss einen weiteren künstlerischen Widerstand entgegen. Sitar auf der E-Guitar, das kann nur er. Der grosse Improvisator, Komponist & mit allen Wassern gesalbte Guitarhero beamt uns auf einem atemberaubenden Transzendentalgitarrentrip von Indien über den Nahen Osten nach Nordafrika. Aber auch Jimmy Page, Django Reinhardt, Ry Cooder, Sonny Sharrock und Ali Akbar Khan reisen immer mit. Und manchmal wähnen wir uns auf einem Güterzug oder von einem Bienenschwarm verfolgt. Sir Richard Bishop's göttliche Klänge sind unergründlich. 
top...
el Lokal