Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 14. bis und mit 18. Januar 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Grausam grossartige Songs
Montag, 20.01.2014, 20Uhr20
Lokalbühne
Terry Lee Hale (USA)
Terry Lee Hale war zusammen mit Bratsch vor 25 Jahren einer der ersten Künstler, die Berthold Seliger uns ins Haus brachte. Sein neues Album «The Long Draw» ist Entschleunigung, Zeitlosigkeit, Tiefe, Charisma, Melancholie, Wut, Optimismus pur.
Er habe mit 30 Liedern angefangen, mit der Zeit eine Auswahl getroffen und diese immer wieder umgeschrieben, umgeschrieben, umgeschrieben. «In einer Welt, die dermassen mit Geräuschen und Musik überflutet ist, braucht eine Platte eine Existenzberechtigung.» Längst haben wir den 1953 geborenen Texaner & Vor-Grunge-Seattler, der heute in der Nähe von Paris lebt, in unseren Herzen & im ellokalen Hall of Fame-Olymp verewigt. Grausam grossartige Songs, lebensgegerbte Stimme, exzellente Gitarre und ebensolche Mitmusiker machen das neue Album zu einem weiteren Meilenstein in seiner Laufbahn. Der neue alte Terry Lee Hale hat sich längst von seiner Alternative Country-Historie emanzipiert und sein musikalisches Universum permanent erweitert. Ein singuläres Exemplar in der Gattung der grossen Singer/Songwriter-Poeten, der mit dem Alter immer besser wird, gleichzeitig altersradikal & altersmilde. Das ist wahre Weisheit. Neu zu entdecken auf unserer allerletzten Finis terrae-Insel an der schönen blauem Mississihl. Welcome back home, Terry!
top...
el Lokal