Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 25. März bis und mit 29. März 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Lo-Fi Folk
Sonntag, 17.11.2013, 20Uhr20
Lokalbühne
James Yorkston
+ Seamus Fogarty (SCO / IRE)
Zwei Musikusse aus dem legendären, von King Creosote gegründeten Fence Collective aus Schottland. Lo-Fi Folk. No Freak Folk. Deep Listening Psychedelic Folk. Grossartig & unerhört. Aus der Zeit gefallen, aber total gegenwärtig.


James Yorkston war schon mit seiner Band The Athletes bei uns. Zerbrechlich wirke die Kunst des dem Punk entwachsenen Schotten, unergründlich eigen seine Stimme, die sich um alles Eindeutige winde, wie das sonst nur unser aller Bonnie Prince Billie könne, rumort der Rolling Stone. Yorkston reiht seit Jahren Songperle an Songperle und gehört nicht nur in Schottland längst zu den ganz Grossen. Die Songs scheinen sorgfältig aus dem tiefsten Unterbewusstsein herausgefischt zu werden. Intuitiv & emotional. Sein letztjähriges Album «I Was A Cat From A Book» ein weiteres Mal rundum für Aufhorchen.

Der irische Singer/Songwriter Seamus Fogarty schreibt kraftvolle, feinspürige, melodische Songs über Berge, die T-Shirts klauen, Frauen, die wie Dinosaurier aussehen und andere unglückliche Begebenheiten & Zufälle. Sein aktuelles Solo-Werk heisst denn auch «God Damn You Mountain». Die beiden Auch-Insulaner kennen & schätzen einander schon lange und werden für einen fesselnden geschichten- & geschichtsträchtigen Inselabend sorgen, hier in unserem allerschönsten Weltkulturtreppenhaus.
top...
el Lokal