Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 20. Mai bis und mit 25. Mai 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Bewusstseinserweiterung durch die Drogen Owman, Francesconi & Mirabai
Montag, 06.05.2013, 20Uhr20
Lokalbühne
Christine Owman
+ Ryan Francesconi
& Mirabai Peart (SWE/USA)

Christine Owman spielt die Säge. Das Cello. Die Ukulele. Sie singt durch fusspedalte Effekte, projiziert strange Filme und bangt ihren Kopf dazu.Robert Plant said he liked what he heard when I opened for him in Stockholm. As a Zeppelin fan this was a big moment for me.” Die Schwedin Christine Owman ist im Begriff die Herzen der Welt zu brechen. Ein Duett mit Mark Lanegan (Screaming Trees, Queens of the Stone Age, Gutter Twins) heisst "Familiar Act" und ist auf ihrer Website zu sehören. Das Album (ihr drittes) dazu heisst "Little Beast" (2013) und enthält ein weiteres Duett Owman/Lanegan.

Als Cellistin hat sie klassische Wurzeln, hörte aber schon früh allerhand Rock, Psychedelic und Experimental. Ihre eigene Musik – diese grandiose Mischung aus verträumtem Folk und Raw Distortion, Reverb, Bass & Noise verstärkt durch intelligente, unverschämte Lyrics –  produziert sie voll und ganz selbst. Konventionen interessieren sie nur, um sie umzustossen. Live tourte sie mit ihrer verblüffenden Performance durch Russland, Italien, Grossbritannien, Deutschland, Kanada und die USA. Zu all ihren Songs produzierte Christine Owman Videoprojektionen: ”… they are another perspective of my music. And the contrasts they make express another side of me.” – Tja, Leute, Bewusstseinserweiterung durch die Droge Christine Owman, ganz legal. Und für immer & ewig.



Mediterrane Meditation mit Ryan Francesconi & Mirabai Peart – oder: Barock meets Americana meets Jazz-Impro meets Balkan Folk. Weltmusiker & Multiinstrumentalist Francesconi spielte schon eine Hauptrolle bei der famosen Piano-Harf-Sing-Songwriterin Joanna Newsom: “RF is one of the most awe-inspiring musicians I’ve known.” Bescheiden & brillant. Wie sein Insel-Lesbos-Album "Road To Palios", eingespielt mit  Gitarre & der wunderbaren Violine seiner Partnerin Mirabai Peart. Nix Gesang, nix Langeweile & nix nervös. Sphärisch & intensiv. Abschalten & anschalten, nicht umgekehrt.
top...
el Lokal