Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 23. bis & mit 27. November 2020
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
We feel saugut!
Montag, 04.06.2012, 20Uhr20
Lokalbühne
G. Rag y Los Hermanos
Patchekos (DE)
«Künstlerisch eigenwillig, geschäftlich unabhängig und wirtschaftlich unsinnig.»
Das gutfeeling records-Mutterschiff: G.Rag y los Hermanos Patchekos. Segelt seit 1999 unter dem strengen Kommando von Käpt’n G.Rag auch unter widrigsten Umständen durch ganz Europa & nehmen Platten auf. Die Zahlen: 13 Jahre, sechs Alben, über 150 Shows. Der Ruhm: Filmmusik für «München 7» und «Meer is’ nich’». Das Genre: Caribbean Trash Folk. Der Satz: «Künstlerisch eigenwillig, geschäftlich unabhängig und wirtschaftlich unsinnig.» Die Crew: Senor G.Rag – Gesang, Gitarre, Mundharmonika; Zelig – Schlagzeug, Zeugschlag; Karate Joey – Kontrabass, Gesang; José the The Black Rider – Gitarre, Gesang, Slide, Mundharmonika, Akkordeon; DJ Ernesto – Gesang, Gitarre, Percussion; Monsieur Philippe – Akkordeon; Die Sau – Trompete, Flügelhorn, Posaune, Melodica; Glupperl – Trompete,Flügelhorn, Melodica; Glapperl – Trompete, Flügelhorn; Stofferl – Percussion; The Doc – Percussion, Steeldrum. Der Sound: Nobslé, Olli, Tobster. Der Chronist: Hagen Keller/Tale of Years. Alumni: Nicoletta D. – Klarinette; Toni Triola – Melodica; Monsieur Uebi – Akkordeon. Die allerletzte Insel: Denn sie wissen, was sie tun und sie tun, was sie verdammt gern tun. Wir wissen’s schon länger. Für immer und ewig. We feel saugut!
top...
el Lokal