Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins Z'Mittag gibt's vom 19. August bis und mit 23. August 2019
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Sharp like a stiletto...
Samstag, 12.05.2007
Lokalbühne
JJ Grey + Mofro
"Played in Switzerland for the first time in Zürich and what a treat. The hospitality from the venue, promoters and audience was outstanding. We will be back asap for sure."
....auf deren Website entdeckt.............

...da kommt einer zum ersten Mal zu uns. Hammer.
Es wird nicht das letzte Mal sein.

Wir glauben mit der CD des Jahres. Wir schwören's.Trägt die ganzen Südstaaten-Helden wie Dr.John, Dann Penn, Tony Joe White, CCR + Otis Reding in seiner grossen Seele. Und eine Band. Stilettoscharf auf dem Punkt! Er verfügt über Stimme und Ausstrahlung eines Stars, zieht es aber vor auf der Farm seiner Großeltern im Nordosten Floridas Hühner zu züchten und Gemüse anzubauen.

"Bald werden auch die letzten verschwiegenen Winkel Floridas für immer verloren sein, ersetzt durch Golfplätze, Clubs und Hotels. Musik versetzt mich dorthin zurück, in eine Vergangenheit, in der ich leben, atmen und gesund bleiben kann. Das ist wahrscheinlich mein größter Einfluss. Ansonsten spielen wir halt einfach Sachen, von denen wir denken, dass sie cool klingen." (JJ Grey)

"Von den ersten Sekunde an ist klar, worum es den Herren hier geht: um einen erdigen, lässigen, furztrockenen 'Wir spielen keinen Ton zuviel'-Mix aus Blue-Eyed-Soul, Folk, Blues und Southern-Rock'n'Roll, der sich tatsächlich anhört, als hätten J.J. Cale, Gregg Allman, Dickey Betts und John Fogerty ein gemeinsames Ding mit der Rhythmusgruppe der Neville Brothers gedreht. Da groovt und da bluest es, da rockt und da rollt es, da wird gern und oft jenes altehrwürdige, immer noch betörende, weil zeitlose Folk-Rock-Vokabular durchdekliniert, so dass man irgendwann glaubt, man befände sich endgültig wieder im Jahr 1971 und lausche The Band, wie sie auf der Frontporch 'The Weight' zum Besten gibt. Um Seele geht es und um Freundschaft, um carpe diem und laissez faire und darum, dass daheim - verdammt nochmal - nicht der schlechteste aller Plätze ist." (Musikexpress)

"Grey's band Mofro celebrates the old Florida lifestyle, digging into the roots beneath theme parks and golf courses. The band, though commercially viable, is less concerned with hitting the charts, though it must be said that Mofro could - Should - achieve the success of their predecessors Lynyrd Skynyrd and the Allman Brothers Band." (John E. Citrone, Folio Weekly)

top...
el Lokal