Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 27. Mai bis und mit 31. Mai 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
She walks across water...
Sonntag, 23.11.2008
Lokalbühne
Hermine
Im Sommer der Cocktails, der Smokings und Abend-kleider, im Sommer des großen Hedonismusspiels war ihr Name und ihr Akzent in aller Hipster Munde: Hermine. Wir schalten um ins Jahr 1982. Hermine Demoriane wurde kurz nach dem 2. Weltkrieg in Frankreich geboren.
Die mittlerweile schon etwas gesetztere Dame war anfangs der 80 Jahre aushilfsweise Sängerin der Punkgruppe 'The Damned', wenn deren Sänger Dave Vanian indisponiert war. Sie ist nicht nur Sängerin, sondern auch Seiltänzerin, hat auch ein Buch über Seiltanz geschrieben, das einzige übrigens, das es gibt, unseres Wissens, und hat einmal über den penisförmigen Swimmingpool Salvador Dalis ein Seil genau über der Wasseroberfläche gespannt, und ist da rübergewandelt, also quasi auf der Wasseroberfläche, wie ein anderer, bekannter Herr ca 2000 Jahre vorher. Der Ort war aber ein etwas anderer, auch hatte er andere "Beweggründe". Das Seiltanzen brachte ihr als Höhepunkt eine Rolle in dem Derek-Jarman-Film JUBILEE. Hermine sang JE NE REGRETTE RIEN als Seiltänzerin mit dem tollen Namen "Chaos". Wer das Vergnügen hatte, Hermine je live zu sehen, wird sich erinnern, daß ihre stimmlichen Fertigkeiten jedes Konzert mit den herzzerreissenden Cover-Versionen von Roy Orbisons "Blue Angel" oder Lew Brown und Ray Hendersons "The Thrill Is Gone" zu einem Hochseilakt ohne Hochseil machen.
top...
el Lokal