Unsere Elektrobrieftauben fliegen immer wieder ins worldweite Nezz. Unseren Newsletter abladen. Mindestens wöchentlich ...
Feins z'Mittag vom 27. Mai bis und mit 31. Mai 2019.
Am liebsten gelesen, gehört und angeschaut ...
Hail to the queen!
Sonntag, 08.01.2012, 20Uhr20
Lokalbühne
Maria Doyle Kennedy
& Kieran Kennedy (IRE)
Die fünfte Dexter-Staffel ist in unseren Breitengraden noch nicht in Sicht. Aber die Frau, die darin (und seit 2007 als Katharina von Aragón in Die Tudors – Die Mätresse des Königs sowie in Alan Parkers The Commitments von 1991) eine Rolle spielt, dürfen wir im neuen Jahr gleich als erste willkommen heissen:
Die umwerfende Maria Doyle Kennedy beehrt uns ein weiteres Mal, wunderbar ergänzt von ihrem Mann Kieran an den Stromgitarren. Und das trotz des nicht ganz koscheren Gemunkels, Aretha Franklin’s «I Never Loved A Man» sei eigentlich Maria auf Body & Soul geschrieben worden.

Und wieder sei an dieser Stelle der Thunesier Mokkaner & Maria Doyle Kennedy-Fan MC Anliker zitiert, als wär’s das erste Mal, denn daran hat sich nichts geändert (höchstens vielleicht, dass die beiden Kennedys sich jedesmal selber toppen): «Maria Doyle Kennedy, diese mächtige Mischung aus Folk, Sirene und Punkdiva gehört zu den grossen Stimmen Irlands. Mitte der achtziger Jahre war sie Mitbegründerin der ‚Stadiongruppe’ Hothouse Flowers und später sang sie bei der Dubliner Black Velvet Band, einem Amalgan aus Rockband und Zigeunerkapelle. (...) Die Konzerte von Maria Doyle Kennedy sind starke, emotionale Erlebnisse und Maria hinterlässt immer ein glückliches Publikum, das zufrieden die heiligen Hallen verlässt.»

Für ihr letztes, grossartiges Album «Mütter» brauchte sie nicht weniger als vier Jahre. Und sie schenkte der Welt eine prächtig beunruhigende Sammlung einzigartiger Pop-Preziosen. Da über ein neues Album nichts bekannt ist, nehmen wir an, dass dessen Produktion im Gange ist und vielleicht einfach noch etwas Zeit braucht, also zet Be total dann heilige sieben Jahre. Aber eigentlich ist das egal, denn Maria muss man live erleben. Und sie ist besser als jede periodisch blutweinende Marienerscheinung. Ungläubig werdet ihr offenohrig staunen, ob dieser unerhörten Klänge & verzückter denn jedweder noch so verblendete Leuchtpilger von dannen ziehen. Denn siehe, diese Erscheinung wird euch zeigen das Licht & das Glück. Und ihr werdet alle Jahre wieder an die Stätte zurückkehren, da euch dieses geschah. Immer & immer & immerimmer wieder. Maria, we love you!

top...
el Lokal